Skip to main content
#
Freundeskreis Jens Söring
Kontakt
our twitterour facebook page google plus youtubeinstagram
EN

Kurz und kritisch

(Buchvorstellung in "Lesart", Deutschlandradio Kultur, 7. Oktober 2012, Link)


(...)

Auch Jens Söring macht einen Republikaner für sein Schicksal verantwortlich. Seit bald 27 Jahren sitzt der Deutsche in einem amerikanischen Gefängnis - zu lebenslänglicher Freiheitsstrafe verurteilt, weil er als Student die Eltern seiner Freundin ermordet haben soll. Schon im Prozess bestritt er die Tat, sah die Fakten für ihn sprechen.

Doch zum Verhängnis wurde ihm ein früheres Geständnis, das die Geliebte vor dem elektrischen Stuhl bewahren sollte, zumal er selbst nur mit einer kurzen Jugendstrafe rechnete. Denn die Mörderin sei die junge Frau gewesen. Sie habe seine Liebe raffiniert ausgenutzt, um ihn in ein Mordkomplott zu verwickeln.

Er hat vergeblich versucht, auf Bewährung freizukommen. Hat beantragt, ihn nach Übersee in den deutschen Strafvollzug zu überstellen. Der republikanische Gouverneur des Bundesstaates Virginia hat es abgelehnt, weil er "hard on crime" sein müsse, erklärt Söring beinahe verständnisvoll. Und so schrieb er ein dickes Buch von 400 Seiten, das sich wie ein Krimi liest - schaurig, verhängnisvoll, tragisch.

Nicht schuldig! Jens Söring schildert, wie er zum Opfer der US-Justiz wurde, Knaur Verlag München
Newsletter 

Mit unserem Newsletter bleiben Sie über Neuigkeiten informiert. Jetzt anmelden

Bücher von Jens  
Spenden
T-Shirts für Jens 
    © Freundeskreis Jens Söring | E-Mail: admin (at) jenssoering.de | www.jenssoering.de
    Kontakt zu Jens Söring | Impressum & rechtliche Hinweise | Datenschutzerklärung
    Site Powered By
        Streamwerx - Site Builder Pro
        Online web site design