Skip to main content
#
Freundeskreis Jens Söring
Kontakt
our twitterour facebook page google plus youtubeinstagram
EN

Trotz Zweifeln schon 26 Jahre hinter Gittern

(von Stefanie Ball, Mannheimer Morgen, 2. April 2012, Link)


New York. Er ist länger in Gefangenschaft, als er jemals in Freiheit war. Jens Söring (45), deutscher Diplomatensohn, befindet sich seit 26 Jahren in Haft, zuerst in Großbritannien, seit 1990 in Virginia (USA). Das Verbrechen, das dem zur Tatzeit 18-Jährigen zur Last gelegt wird: Doppelmord an Nancy und Derek Haysom aus Lynchburg.

Mit der Tochter des Paares war Söring, der als Hochbegabtenstipendiat in Virginia studierte, damals zusammen. Was an jenem 30. März 1985 geschehen ist, darüber gibt es zwei Versionen. Söring sagt, Elizabeth sei völlig aufgelöst bei ihm erschienen. Sie habe ihre Eltern erstochen, habe sie ihm erzählt. Als er und seine zwei Jahre ältere Freundin ins Visier der Ermittler geraten, fliehen sie - nach Europa, Asien, dann wieder zurück nach Europa. Im April 1986 werden sie in London gefasst.

Keine eindeutigen Indizien

Der Sohn eines deutschen Diplomaten, 1966 in Thailand geboren, sitzt seit 1986 in Haft.
Der Hochbegabte war wegen Doppelmords zu zweimal lebenslanger Haft verurteilt worden, obwohl die Indizien nicht eindeutig waren.
Sörings sieben Anträge auf Freilassung wurden alle abgelehnt.


Söring gesteht die Tat, angeblich, wie er später beteuert, um seine Freundin vor der Todesstrafe in den USA zu bewahren. Er habe geglaubt, wie sein Vater, damals Vizekonsul in Detroit, Immunität zu genießen, nach Deutschland überstellt zu werden und dann mit höchstens zehn Jahren Jugendstrafe davonzukommen. Elizabeth aber gibt an, sie habe Söring zum Mord angestiftet. Nach Auslieferung an die USA wird sie als Komplizin zu 90 Jahren Gefängnis verurteilt. Zu dem Fall schweigt sie.

Jens Söring kämpft - bislang vergeblich. 1990 entscheidet der Europäische Gerichtshof, dass er von Großbritannien an die USA ausgeliefert werden kann - unter der Voraussetzung, dort nicht zum Tode verurteilt zu werden. Der Prozess findet in Bedford (Virginia) statt. Die Indizien sind nicht eindeutig, es gibt keine Zeugen, keine Fingerabdrücke, nur einen nicht zweifelsfrei zuzuordnenden Sockenabdruck. Doch am Ende spricht die Jury ihr Urteil: zweimal lebenslänglich. Noch heute kennen die Menschen in Bedford den Namen des Deutschen, für sie ist er die "Bestie".

Siebenmal lehnt die Bewährungskommission den Antrag von Söring auf Entlassung und Abschiebung nach Deutschland ab - zuletzt im Sommer 2011. Trotz erstmals ausgewerteter DNA-Analysen von Tatort-Proben, die dem Deutschen nicht zugeordnet werden können. Trotz neuer Zeugenaussagen, wonach Elizabeth Haysom mit einem anderen Mann gesehen worden war.

Die größte Hoffnung machte sich Söring, als Anfang 2010 der damalige Gouverneur von Virginia, der Demokrat Tim Kaine, einer Überstellung nach Deutschland überraschend zustimmt. Doch es ist eine seiner letzten Amtshandlungen, wenige Tage später wird ein neuer Gouverneur gewählt, der Republikaner Robert McDonnell. Der trifft am ersten Tag im Büro zwei Entscheidungen: Die öffentlichen Toiletten an den Schnellstraßen werden wieder geöffnet, und Söring bleibt in den USA.

"Noch einmal Mensch sein"

Der Deutsche hat mehrere Bücher über sein Leben als Häftling Nummer 179212 geschrieben. Ein ZDF-Reporter fragte ihn, ob er Angst habe, im Gefängnis zu sterben. Söring: "Das ist klar, hier in den USA, wenn man lebenslänglich bekommt, soll man im Gefängnis sterben." Aber er habe nie aufgehört zu kämpfen. "Das ist mein Lebenssinn. Ich denke nicht so sehr ans Rauskommen, ich denke immer nur an die nächste Schlacht." Was er mit dem Begriff Freiheit verbindet, fragt ihn der Reporter dann noch. "Dass ich noch einmal Mensch sein kann."
Newsletter 

Mit unserem Newsletter bleiben Sie über Neuigkeiten informiert. Jetzt anmelden

Bücher von Jens  
Spenden
T-Shirts für Jens 
    © Freundeskreis Jens Söring | E-Mail: admin (at) jenssoering.de | www.jenssoering.de
    Kontakt zu Jens Söring | Impressum & rechtliche Hinweise | Datenschutzerklärung
    Site Powered By
        Streamwerx - Site Builder Pro
        Online web site design